Traurigkeit

Diese angenehme Melancholie, diese Traurigkeit auf der Basis einer tiefen Zufriedenheit die einen durchdringt, jene Momente sind es, die rauschartige zustande herbeiführen, ohne Denkblockaden, ohne unnötig viel Worte. Die der Kopf und die Vernunft versuchen zu vermeiden, jedoch das Herz sich diesem trägen aber klaren Gast voll öffnet und seine Anwesenheit, die meistens nicht von langer Dauer ist sehr genießt. Jene Momente sind es, an denen Klarheit und ein weiter Blick herrscht im oft so kurzsichtigem Nebel, welcher sich Leben nennt. Diese Momente erinnern mich, dass ich am leben bin und das alles gut ist wie es ist. Danke du seltener aber gern gesehener Gast.

– Maruan –

Teile, wenn es Dir gefallen hat 🙂

Das könnte Dich auch interessieren

  • Die gesunde MitteDie gesunde Mitte Es scheint mir, als wenn komplette Askese, komplettes Gewahr sein, harte Selbstzensur ein genau so effektives Mittel zur Selbstzerstörung ist wie die direkten Gegensätze dieser. Man blockiert sein Potenzial, indem ständig subtil […]
  • Segen und Fluch grenzenloser Information im Zeitalter des InternetsSegen und Fluch grenzenloser Information im Zeitalter des Internets Ich habe mir eine kleine Notiz angelegt, welche mir dabei helfen soll pragmatisch, fokussiert und ausdauernd zu sein bezüglich eines geplanten Projekts. Da ich glaube das dieses Problem kein seltenes ist, hoffe ich das auch […]

Kommentar verfassen